EurekaMag.com logo
+ Site Statistics
References:
53,517,315
Abstracts:
29,339,501
+ Search Articles
+ Subscribe to Site Feeds
EurekaMag Most Shared ContentMost Shared
EurekaMag PDF Full Text ContentPDF Full Text
+ PDF Full Text
Request PDF Full TextRequest PDF Full Text
+ Follow Us
Follow on FacebookFollow on Facebook
Follow on TwitterFollow on Twitter
Follow on Google+Follow on Google+
Follow on LinkedInFollow on LinkedIn

+ Translate

Cber die Ober-kreide-Inoceramen Neu-Seelands und Neu-Kaledoniens und ihre Beziehungen zu denen Europas und anderer Gebiete Beitrage zur Kenntnis der ober-kretazischen Inoceramen VII



Cber die Ober-kreide-Inoceramen Neu-Seelands und Neu-Kaledoniens und ihre Beziehungen zu denen Europas und anderer Gebiete Beitrage zur Kenntnis der ober-kretazischen Inoceramen VII



Mitteilungen aus dem Mineralogisch-Geologischen Staatsinstitut in Hamburg, 10 pp.111-130




(PDF 0-2 workdays service: $29.90)

Accession: 038054909

Download citation: RISBibTeXText



Related references

Uber die Ober-kreide-Inoceramen der Inseln Fafan-lap, Jabatano und Jillu III im Misol-Archipel und ihre Beziehungen zu denen Europas und anderer Gebiete. Beitrage zur Kenntnis der ober-kretazischen Inoceramen VI. Mitteilungen aus dem Mineralogisch-Geologischen Staatsinstitut in Hamburg, 10: 99-110, 1928

Uber die Ober-kreide-Inoceramen Sud-Amerikas und ihre Beziehungen zu denen Europas und anderer Gebiete. Beitrage zur Kenntnis der oberkretazisohen Ino-ceramen V. Mitteilungen aus dem Mineralogisch-Geologischen Staatsinstitut in Hamburg, 10: 41-97, 1928

Uber die Kreide-Inoceramen Australiens und ihre Beziehungen zu denen Europas und anderer Gebiete. Beitrage zur Kenntnis der oberkretazischen Inoceramen VIII. Mitteilungen aus dem Mineralogisch-Geologischen Staatsinstitut in Hamburg, 10: 131-147, 1928

Uber zwei aussergewohnlich grosse Inoceramen-Arten aus dem Ober-Turon Europas. Freiberger Forschungshefte Reihe C: 47-53 No. 395, 1984

Ober einige Inoceramen aus der Oberen Kreide.1. Die Gruppe des Inoceramus subquadratus Schluter and der Grenzbereich Coniac/Santon. Beth. geol. Jb.: 86: 3-103, 1970

Aus der neuen Systematik der Inoceramen Beitrage zur Kenntnis der Inoceramen XIV. 1932

Biostratigraphie der Inoceramen des Ober-Alb bis Unter-Coniae in der DDR. Unknown, 1968

Uber die bisher wenig beachtete Skulptur der Inocramen-Schale und ihre stratigrapehische Bedeutung. Beitrage zur Kenntnis der oberkretazischen Inoceramen IV. Mitteilungen aus dem Mineralogisch-Geologischen Staatsinstitut in Hamburg, 10: 1-39, 1928

Inoceramen von Madagaskar und ihre Bedeutung fuer die Kreide-Stratigraphie. Zeitschrift der Deutschen Geologischen Gesellschaft 85(4): 241-259, 1933

Das InooeramenProfil der oberen Kreide Luneburgs (BeitrSge zur Kenntnis der oberkre-tazisohen Inoceramen I). Jahresbericht des Niedersaechsischen Geologischen Vereins Hannover, 21: 64-81, 1928

Uber einige Inoceramen aus der Oberen Kreide. 2.Mie Muntigler Inoceramenfauna und ihre Verbreitung im OberCampan und Maastricht. Beih. geol. Jb.: 86: 105-171, 1970

Einige Fragen aus der vergleichenden Oberkreide-Stratigraphie, Beitrage zur Kenntnis der Inoceramen XVII. Z. geol. Ges. Berlin: 720-729, 1933

Dinoflagellaten der Kreide - Unter-Hauterive bis ober-Turon - im niedersachsischen Becken. Stratigraphie und Fazies in der Kernbohrung Konrad 101 sowie einiger anderer Bohrungen in Nordwestdeutschland. Palaeontographica Abteilung B Palaeophytologie, 2184-6: 93-191, 1990

Biostratigraphy and inoceramids of the late Early and early Late Campanian of North Germany Biostratigraphie und Inoceramen des oberen Unter-Campan und unteren Ober-Campan Norddeutschlands. Geologie und Palaeontologie in Westfalen. Oktober; 49: 1-117, 1997

Ueber Inoceramen aus der Kreide Bohmens und Sachsens. Jahrbuch der Geologischen Reichsanstalt, liii 153-168, 1903